up
Zurück

Verzeih dir selbst in 5 Schritten

Kein Mensch ist unfehlbar. Wir alle machen Fehler.
Und obwohl wir das wissen, fällt es uns oft sehr schwer uns unsere eigenen Fehler zu verzeihen.
Wir bestrafen uns für unsere Fehler oft über Jahre hinweg mit Schuldgefühlen, die uns wie ein böser Geist verfolgen. Insgeheim hoffen wir vielleicht durch diese Selbstbestrafung unsere Schuld zu tilgen, aber das kann nicht funktionieren. Schuldgefühle bringen uns nicht weiter. Sie machen das Geschehene nicht wieder gut, sondern tun nur eins: Sie verhaften uns in der Vergangenheit.

Die gute Nachricht ist: Wir können Schuldgefühle hinter uns lassen, wenn wir uns selbst vergeben.
Vergebung ist eine Fähigkeit, die wir erlernen können.
In dieser Podcastfolge teile ich die 5 Schritte der Selbstvergebung mit dir. Du erfährst, wie du die Vergangenheit hinter dir lassen und im Hier und Jetzt deine Fehler korrigieren oder zumindest in Zukunft vermeiden kannst. Du wirst sehen, wenn du dir selbst verzeihst, kann anstelle von Schuld eine innere Befreiung entstehen und Zuversicht anstelle der Angst einkehren.

+++
Hier geht’s zu meinem Buch „Leb das Leben, das du leben willst“:
https://linktr.ee/sarah.desai

Melde dich an für den wöchentlichen Mindful Newsletter an

Werde Teil der #EineLiebe Community

Lass dich inspirieren auf:
Pinterest, Facebook, Instagram

Weitere Episoden

Feature Post

Warum stehst du jeden Morgen auf – Interview mit Marilena Berends

Feature Post

Trau dich! Wie du mutig durchs Leben gehst

Feature Post

Meditation – ‚Lass dein Licht scheinen‘

Feature Post

Spiritualität im Alltag leben – 9 Praktiken