So wird dir egal, was andere von dir denken

17. Juni 2019

Wir alle wollen Anerkennung, aber keiner will es zugeben. Dabei ist es völlig normal, dass wir uns wünschen, schönes Feedback zu bekommen. Das Bedürfnis nach Anerkennung ist eines unserer Grundbedürfnisse, denn unser Gehirn schüttet Botenstoffe aus, die uns gut fühlen lassen, jedesmal wenn wir Wertschätzung bekommen. Es ist also überhaupt nichts falsches daran, sich zu wünschen, gut anzukommen. Klar, wir finden es nobler, die immer Bescheidene oder der immer Bescheidene zu sein, aber das sind wir nicht und das ist auch ok.
Problematisch wird es allerdings, wenn wir uns überwiegend über die Anerkennung von Außen definieren. Denn dann passiert folgendes: Wir sagen und tun nicht mehr das, was sich für uns richtig anhört und anfühlt, sondern das, von dem wir denken, dass es sich für die anderen richtig anhört und anfühlt. Wir stellen unsere wahren Bedürfnisse, Ansichten, letztendlich unser wahres Sein hinten an, in der Hoffnung, zu gefallen. Wir sperren uns in ein Gefängnis der Selbstzensur und im Gefängnis lebt es sich nicht gut. Wir versuchen ein Bild von uns aufrechtzuerhalten, dass unserer komplexen, wahren Natur niemals gerecht werden kann. Wir machen uns kleiner als wir sind. Wir halten eine Fassade aufrecht, dabei liegt genau hinter dieser Fassade, unsere wahre Schönheit und unser echtes Potenzial.
Wie es dir egal wird, was andere über dich denken und du dir somit erlaubst, dich frei zu entfalten, darüber spreche ich in der dieser Podcastfolge.

Much Love,
Deine Sarah

Merke dir die Folge für später auf Pinterest.

Trag dich hier ein für den
The Mindful Sessions Newsletter

Als Dankeschön schenke ich dir den
The Mindfulness Screensaver in 4 verschiedenen Farben für dein Handy.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. In dem du unten auf jetzt anmelden klickst, bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Mailchimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzvereinbarung und Bedingungen weitergegeben werden.

Weitere Episoden

joyful working – Finde den Job, der dich glücklich macht

joyful working – Finde den Job, der dich glücklich macht

Warum arbeitest du? Die meisten von uns arbeiten um Geld zu verdienen, um zu leben, um erkannt zu werden bzw. um anerkannt zu werden. Und all diese Motive sind auch absolut legitim, haben aber eins gemeinsam, nämlich ein „um zu“. Das bedeutet wir arbeiten ganz oft auf...

Geschichten von der Freiheit

Geschichten von der Freiheit

In dieser Podcastfolge erwarten dich drei inspirierende Geschichten von der Freiheit. Jede einzelne dieser Geschichten erzählt eine wunderbare Botschaft über das Leben und die Freiheit des Lebens. Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Hören. Lass dich inspirieren, auf...

So findest du das Glück im Augenblick

So findest du das Glück im Augenblick

Im Hier und Jetzt können wir immer wieder schöne Erlebnisse haben, mögen sie noch so klein sein. Ihre Summe macht uns das Leben lebenswert. Auch in schwierigen Zeiten gibt es viele wertvolle Momente, die wir oft verpassen, weil wir vor lauter Sorgen den Blick für sie...

Wie du JA zu dir sagst, ohne wenn und aber

Wie du JA zu dir sagst, ohne wenn und aber

In dieser Podcastfolge erfährst du: - Wie du zu einem bedingungslosen JA zu dir selbst findest. - Wie du die deinen Selbstwert nicht an Leistungen knüpfst. - Wie du Entscheidungen in deinem Sinne triffst.   Es gibt zwei Arten von Intelligenz: Eine erworbene, die...